Schließen
> BERUFSUNFÄHIGKEITSVERSICHERUNG

Helmut Bofinger
Berufsunfähigkeitsversicherung

Berufsunfähigkeitsversicherung

Was macht eine Berufsunfähigkeitsversicherung so wichtig?

Selbst Institutionen, die gegenüber dem Bereich der Versicherungen eher kritisch eingestellt sind, stufen die Berufsunfähigkeitsversicherung, neben der privaten Haftpflichtversicherung, als eine der wichtigsten Versicherungen überhaupt ein.
Denn mit unserer Arbeitskraft erschaffen wir unser ganz persönliches Lebensumfeld. Jeder hat andere Prioritäten, manche stecken Ihre finanziellen Mittel in Reisen, manch anderen sind Besitztümer wichtiger, wieder andere ernähren vom Gehalt Ihre Familie und finanzieren die Ausbildung Ihrer Kinder. Doch was ist wenn das stabil geglaubte Einkommen aufgrund Krankheit oder Unfall wegbricht?

Haben Sie sich schon einmal ausgerechnet, wie hoch der Wert Ihrer Arbeitskraft ist? Was glauben Sie, werden Sie verdient haben, bis Sie einmal die Rente genießen können? Selbst z.B. bei einem kleinen Gehalt von ca. 2.500 EUR kommen in einem durchschnittlichen Arbeitsleben von 35 Jahren Brutto über eine Million Euro zusammen.

Bekomme ich denn keine staatliche Unterstützung wenn ich aufgrund Krankheit oder Unfall nicht mehr arbeiten kann?

Sofern Sie aufgrund von Krankheit oder Unfall nicht mehr in der Lage sind, mehr als sechs Stunden am Tag zu arbeiten, können Sie Anspruch auf eine halbe Erwerbsminderungsrente haben. Wenn Sie nicht mehr als drei Stunden täglich arbeiten können, erhöht sich der Anspruch auf eine volle Erwerbsminderungsrente. Klingt soweit gut, oder?

Doch Vorsicht, denn bei der Prüfung Ihres Anspruchs spielt es keine Rolle WELCHEN Beruf Sie ausüben. Das bedeutet, egal welche Ausbildung oder Qualifikation Sie im Laufe Ihrer Berufslaufbahn erworben haben, wie hoch auch Sie auf Ihrer persönlichen Karriereleiter geklettert sind… Wenn Sie noch IRGENDEINE Tätigkeit ausüben können, selbst wenn sich diese auf der untersten Karrieresprosse auf Mindestlohnniveau befindet, wird es sehr schwer, eine Erwerbsminderungsrente zu erhalten. Das liest sich vermutlich schon nicht mehr so schön.
Es bedeutet nicht weniger als einen massiven Einkommensverlust. Alles was man sich bisher erarbeitet hat, gerät in Gefahr. Hat man keine ausreichenden Rücklagen, ist spätestens nach Einstellung der Krankengeldzahlungen durch die Krankenkasse ein Einkommensniveau auf Höhe von ALG II oder Grundsicherung nicht mehr weit.

Wann erhalte ich Leistungen aus der Berufsunfähigkeitsversicherung?

Zuerst wird auf Antrag geprüft, ob die folgende Voraussetzung gegeben ist:

Berufsunfähigkeit im Sinne der Bedingungen liegt vor, wenn die versicherte Person infolge Krankheit, Körperverletzung oder Kräfteverfall, was ärztlich nachzuweisen ist, voraussichtlich sechs Monate ununterbrochen zu mindestens 50% außerstande ist, ihren vor Eintritt der gesundheitlichen Beeinträchtigung zuletzt ausgeübten Beruf (für Heilberufe: Tätigkeit als Arzt, Zahnarzt, Tierarzt, Apotheker oder Psychotherapeut), so wie er ohne gesundheitliche Beeinträchtigung ausgestaltet war, nachzugehen.

Ergibt die Prüfung, dass alle nötigen Voraussetzungen zur Leistung vorliegen, erhalten Sie die vereinbarte Berufsunfähigkeitsrente.

Wann sollte man eine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen?

Im Prinzip… je früher desto besser. Sicherlich, wer als Berufseinsteiger, Student oder Auszubildender noch ganz am Anfang seiner beruflichen Laufbahn steht, macht sich über die Absicherung seiner Arbeitskraft meistens noch gar keine Gedanken. Dies ist aber sehr wichtig, da ein gesichertes Einkommen von fundamentaler Bedeutung für die weitere Lebensplanung ist.

Sind aufgrund erblicher Vorbelastung in der Familie schon bestimmte Krankheiten aufgetreten, ist eine frühe Absicherung dringend zu empfehlen. Eine Absicherung kann auch schon bereits ab dem 8. Lebensjahr erfolgen und so der Gesundheitszustand fixiert werden.

Bereits heute ist jeder Neunte, der berufsunfähig wird, unter 40 Jahre alt (nach einer Analyse der Versiche­rungsmathematiker der Deutschen Aktuarvereinigung). Laut Prognosen wird von den heute 20-Jährigen sogar fast jeder Dritte bis zum Rentenbeginn berufsunfähig!

Na bis zum Rentenbeginn ist doch noch viel Zeit, warum also jetzt schon eine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen?

Dafür gibt es 3 wichtige Gründe:

  • In den ersten Jahren der Erwerbstätigkeit gibt es wenig gesetzlichen Schutz
    Anspruch auf eine staatliche Erwerbsminderungsrente hat nur, wer in den letzten 3 Jahren vor der Erwerbsminderung ununterbrochen gearbeitet und insgesamt 5 Jahre lang Beiträge zur gesetzlichen Rentenversicherung gezahlt hat – es sei denn, die Ursache für die Erwerbsminderung war ein Arbeits­unfall. Und treffen die o.g. Voraussetzungen dann zu, ist die Höhe der Erwerbsminderungs­rente gerade in den ersten Jahren nach Berufseinstieg ziemlich gering.
  • Das Lebensalter
    Mit Anfang 20 ist der Einstieg noch günstiger als mit 30. Wer es aufschieben möchte, sollte bedenken, dass mit jedem Jahr das man wartet der Beitrag steigt und auch der 3. Punkt zunehmend an Bedeutung gewinnt:
  • Die Gesundheit
    Entscheidet man sich noch zu warten, können vielleicht bereits erste Krankheiten oder Allergien auf­getreten sein. Ist das der Fall bekommt man den Vertrag vielleicht nur mit einem Risikozuschlag, mit dem Ausschluss der Krankheit oder, was am schlimmsten ist, man findet bei bestimmten Krankheits­bildern vielleicht gar keinen Versicherer mehr, der einen absichern möchte.
    Eine frühe Absicherung wird umso wichtiger, falls es in der Familie erbliche Vorbelastung zu einer bestimmten Krankheit gibt.

Wie hoch sollte man sich denn absichern?

Die genaue Höhe der Berufsunfähigkeitsrente zu ermitteln ist Sache einer persönlichen Beratung bei uns in der AXA Generalvertretung Helmut Bofinger in Stuttgart. Im Grundsatz ist es wichtig, den Einstieg zu machen um den aktuellen Gesundheitszustand zu „fixieren“. Dies kann auch mit einer zu Anfang geringeren Rentensumme erfolgen.

Kann ich günstig einsteigen und später erhöhen?

Mit Hilfe der Erhöhungsoptionen kann man, sofern keine Ausschlüsse erfolgt sind, z. B. nach Studium oder Ausbildung, bei Beförderungen, der eigenen Hochzeit oder der Geburt eines Kindes, einmal (bis zum 35. Lebensjahr) sogar ganz ohne Anlass – OHNE erneute Gesundheitsprüfung den Schutz erhöhen.

Der Berufsunfähigkeitsschutz ist auch kombinierbar mit Rentenversicherung oder Riester-Rente.

  • Highlight 1 
    Speziell für Auszubildende und Berufseinsteiger bietet AXA mit der „Starter-BU“ einen Tarif, der bereits zu Anfang eine nötige Absicherung bietet und dabei gleichzeitig gerade für das anfänglich schmale Budget erschwinglich ist. In einer (nach 5 Jahren) oder zwei Stufen (3 und 5 Jahren) erfolgt dann die Anhebung des Beitrags auf die reguläre Höhe.
  • Highlight 2
    Arbeitsunfähigkeitsklausel: Wählt man die Arbeitsunfähigkeitsklausel, kann man nach 6 Monaten, die man aufgrund Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung wegen ein- und derselben Krankheit arbeitsunfähig (AU) ist, rückwirkend AU-Leistungen in Höhe der vereinbarten Berufsunfähigkeitsrente bis zur Dauer von 18 Monaten erhalten.

Sie haben immer noch Zweifel ob eine Berufsunfähigkeitsversicherung sinnvoll ist?

Denken Sie bitte einmal über folgende Situation nach:

Sie befinden sich im 50. Stockwerk eines Hochhauses und möchten wieder nach unten. Dazu haben Sie die Möglichkeit, entweder einen der vier Aufzüge zu nehmen oder gehen die vielen Stockwerke über das Treppenhaus hinunter. Da bekommen Sie die Information, das einer der Aufzüge so defekt ist, dass er abstürzen wird. Leider fehlt die Information, welcher der vier Aufzüge dies ist. Was tun Sie?

Zugegeben, dies ist eine provokante und sehr hypothetische Frage. Doch zeigt diese Frage am ehesten die Notwendigkeit einer Berufsunfähigkeitsabsicherung. Denn statistisch wird jeder 4. Berufstätige im Laufe seines Erwerbslebens so krank, dass der Beruf nicht mehr bis zum Renteneinstieg ausgeübt werden kann. Sicher, es gibt das soziale Netz, dass den Fall etwas abmildert. Doch ist dieses Netz leider, wie wir alle wissen, sehr tief aufgehängt.

Die schönen Reisen in ferne Länder, das Auto für die Fahrt zur Arbeit oder das Eigenheim für die Familie und deren Versorgung. Schlichtweg, unsere gesamte Existenz hängt an unserer Arbeitskraft. Fällt diese weg, wird es sicherlich sehr schwierig den Lebensstandard zu halten, die Ausbildung der Kinder zu bezahlen und vieles andere mehr.


Sind Sie nun risikobereit oder sicherheitsorientiert? Nehmen Sie einen der vier Aufzüge, in der Hoffnung das Sie den defekten schon nicht erwischen werden oder gehen Sie auf Nummer Sicher und nehmen die 50 Stockwerke sportlich zu Fuß in Angriff?

Den risikobereiten unter Ihnen wünschen wir viel Glück. Wir drücken Ihnen ehrlich die Daumen und hoffen, dass Sie gesundheitlich möglichst unbeschadet Ihr berufliches Leben überstehen.

Sie sind eher sicherheitsorientiert und möchten sich absichern?
Dann rufen Sie uns einfach an. Wir von der AXA Generalvertretung Helmut Bofinger in Stuttgart beraten Sie gerne unverbindlich zu Ihrer Berufsunfähigkeitsabsicherung.

Wir sind für Sie da!

Gern berät Sie die AXA Generalvertretung Helmut Bofinger

0711 6409173
gruber.bofinger@axa.de

So erreichen Sie uns

AXA Generalvertretung
Helmut Bofinger
Strohberg 5
70180 Stuttgart
0711 6409173
Die eingegebene Adresse konnte nicht gefunden werden. Bitte überprüfen Sie Ihre Angaben. Die gewünschte Route konnte leider nicht berechnet werden.
AXA Generalvertretung
Helmut Bofinger
Strohberg 5
70180 Stuttgart

0711 6409173
gruber.bofinger@axa.de

Unsere Öffnungszeiten
nach Vereinbarung
Schreiben Sie uns
Wir beraten Sie gern.
 
© AXA Konzern AG, Köln. Alle Rechte vorbehalten.