Schließen

Verabschiedung Anja Hahn

13.04.2021

Nach mehr als 18 Jahren in unserem Büro mussten wir uns zum 01. April 2021 von Frau Anja Hahn verabschieden. Sie hat sich beruflich umorientiert und wird ihre Fähigkeiten und Kenntnisse bei einem anderen Unternehmen einbringen. Wir lassen sie nur mir großer Wehmut ziehen, aber mit großem Verständnis und vielen guten Wünschen für die weitere berufliche Karriere.
Frau Hahn hinterlässt eine sehr große Lücke in unserem Büro, die nun wieder gefüllt werden muss. Unsere Damen, Frau Deutschmann und Frau Fiore stehen für Ihre Fragen zu den Versicherungsprodukten weiterhin kompetent zur Verfügung. Ebenso Frau Birke für die Buchhaltung und Frau Wiedenmann für den Bereich der Hausverwaltung freuen sich auf Ihre Fragen.

Als Familie gut abgesichert in jeder Lebensphase

29.03.2021

Kinder sind Helden! Und damit sie zu allen Zeiten über sich selbst hinauswachsen können, müssen wir sie ermutigen. Mit dem passenden Familienschutz von AXA stärken wir Eltern dafür den Rücken. Von der Geburt des ersten Kindes bis zum Umzug ins größere Zuhause und darüber hinaus. Welche Entscheidung auch ansteht: Wir begleiten Sie und Ihre Familie in jeder Lebensphase mit maßgeschneiderten Versicherungslösungen.
Ich bin jederzeit für Sie da und berate Sie gern!

Innovative Sicherheitslösung für Ihr Zuhause: Das digitale Frühwarnsystem „Wasserwächter“

04.03.2021

Fast jeder zweite Haushalt in Deutschland erleidet innerhalb eines Zeitraums von 10 Jahren einen Wasserschaden – das macht fast 3.000 Wasserschäden pro Tag. Besonders fehleranfällig sind dabei alte oder unsachgemäß installierte Leitungen. Daher gehören neben Rauchmeldern auch „Wasserwächter“ zu den wichtigen Frühwarnsystemen in Eigenheimen.

Das digitale Frühwarnsystem „Wasserwächter“ überwacht und schützt die Wasserleitungen in den eigenen vier Wänden. Erkennt das Gerät einen Wasseraustritt, stellt der „Wasserwächter“ zunächst das Wasser ab und informiert automatisch den Besitzer, z.B. per Mail.

Neben der Früherkennung von Leckagen und Rohrbrüchen erkennt der „Wasserwächter“ auch geringste Wasserverluste im Zuleitungssystem. Darüber hinaus kontrolliert das intelligente Frühwarnsystem den regelmäßigen Wasserdurchfluss und liefert hilfreiche Statistiken zur Reduzierung des eigenen Wasserverbrauchs.

Kunden, die eine Gebäudeversicherung bei AXA haben oder abschließen möchten, erhalten den „Wasserwächter“ über den AXA Kooperationspartner POLYGONVATRO sowie einen Preisnachlass in Höhe von 10% auf eine AXA Gebäudeversicherung*. Der Einbau des „Wasserwächters“ kann über POLYGONVATRO erfolgen oder optional den eigenen Installateur beauftragt werden.

Weitere Informationen zum digitalen Frühwarnsystem „Wasserwächter“ finden Sie online unter https://www.axa.de/wasserwaechter.

*Der Preisnachlass in Höhe von 10% gilt für AXA-Kunden mit Gebäudeversicherung (Ein- oder Zweifamilienhaus) oder für Firmenkunden mit Profi-Schutz-Gebäudeversicherung bis 2 Mio. EUR und nur solange der „Wasserwächter" in Betrieb ist.

Gesundheit

03.02.2021

Die private Krankenversicherung wird oft als reiner Kostenerstatter wahrgenommen. Doch gerade das vergangene Jahr hat uns gezeigt, wie wichtig gerade im Alltag ein gesunder Lebensstil sein kann. Wir begleiten deshalb unsere Versicherten nicht nur im Krankheitsfall, sondern bereits im Vorfeld. ActiveMe von AXA stellt ein Gesamtpaket aus passendem Vollversicherungstarif und umfangreichem Serviceangebot dar, das kontinuierlich erweitert wird. Mit ActiveMe wurde ein einzigartiges Ökosystem mit differenzierenden Elementen wie Präventionskursen und Gesundheitsboni sowie Online-Arzt und digitalen Medizinprodukten geschaffen.

Laut einem AXA Präventionsreport wünschen sich 78 Prozent der Bundesbürger eine stärkere Unterstützung Ihrer Krankenversicherung bei der Prävention. Mit ActiveMe wird der Fokus noch mehr auf gesundheitsbewusstes Verhalten gerückt und gleichzeitig die Versicherten dabei unterstützt, gar nicht erst zu erkranken! Dabei reicht die Liste der Angebote vom Online-Rückentrainer bis hin zur Erstattung von Präventionskursen. Honoriert wird das gesundheitliche Engagement der Versicherten durch entsprechende Boni bei der Erfüllung bestimmter Kriterien.

Telemedizin und die Nutzung digitaler Diagnosen zur Prävention und Behandlung werden immer populärer und erlangen zunehmend gesellschaftliche Akzeptanz. Gleichzeitig können digitale Services die Behandlungskosten spürbar senken. Deshalb beinhaltet ActiveMe auch eine ganze Reihe digitaler Unterstützungen. Neben mehreren Apps zur Optimierung von Heilungsprozessen gehört natürlich auch der bewährte Service durch „Meine Gesundheit“ von AXA zum umfassenden Angebot von ActiveMe und erleichtert den Versicherten die Kommunikation mit Versicherung und Arzt. „Meine Gesundheit“ von AXA enthält unter anderem einen digitalen Medikamentenmanager, die digitale Gesundheitsakte und unterstützt die Versicherten bei der Arzt- und Terminsuche. Diese breite Nutzung digitaler Möglichkeiten hat dazu geführt, dass AXA mehrfach als privater Krankenversicherer mit dem besten und breitesten Gesundheitsservice ausgezeichnet wurde.

Weiter Details erläutern wir Ihnen gerne persönlich – ein Anruf genügt!

Neues Jahr – neue Regeln

06.01.2021

Das Corona-Virus hält die Welt weiter fest in der Hand und während alle beim Warten auf Änderungen gespannt in Richtung unserer Minister, des RKIs oder renommierter Wissenschaftler schauen, haben sich doch bereits zum 01.01.2021 auch wieder teils unbemerkt neue Regeln in unser Leben geschlichen. Ein paar davon stellen wir heute vor.

Abschaffung des Solis

Der Solidaritätszuschlag entfällt ab diesem Jahr für die meisten Bundesbürger, ca. 90 Prozent der zahlenden Bürger werden dadurch entlastet. Dies geschieht durch die Anhebung der Freigrenze bis zu der kein Soli anfällt von bisher 972 EUR auf 1.944 EUR der Steuerzahlung.

Erhöhung des Mindestlohns

Der gesetzliche Mindestlohn wird ab Januar von 9,35 EUR auf 9,50 EUR erhöht. Eine weitere Erhöhung um 10 Cent folgt ab dem 1. Juli. Weitere Erhöhungen folgen bis zum 1. Juli 2022, dann soll der gesetzliche Mindestlohn bei 10,45 EUR liegen.

Kindergeld und Kinderfreibetrag steigen

Das monatliche Kindergeld wird um 15 EUR erhöht. Somit beträgt das Kindergeld für die ersten beiden Kinder künftig 219 EUR, für das dritte Kind 225 EUR und ab dem vierten Kind 250 EUR im Monat. Auch der Kinderfreibetrag erhöht sich auf 8.388 EUR.

Die Grundrente tritt in Kraft

Rentner mit geringem Einkommen, die mindestens 33 Jahre Beiträge in die Rentenkasse aus Beschäftigung, Kindererziehung und Pflegetätigkeit aufweisen können, sollen durch die Grundrente unterstützt werden. Durchschnittlich beträgt der Aufschlag ca. 75 bis 80 EUR.

Klimaschutz

Im Sinne des Klimaschutzes hat die Bundesregierung eine CO2-Abgabe beschlossen, die stufenweise bis 2025 erhöht wird. Aktuell liegt der Preis für eine Tonne CO2 zunächst bei 25 EUR, was sich für Autofahrer in einer Erhöhung der Benzinpreise verdeutlicht. Ebenfalls im Sinne des Klimaschutzes soll am 3. Juli 2021 eine Verordnung in Kraft treten, die den Verkauf von Wegwerfartikeln verbietet.

Mehr anzeigen
© AXA Konzern AG, Köln. Alle Rechte vorbehalten.