Schließen
> ALTERSVORSORGE

Bianca Schneider
Altersvorsorge

Altersarmut trotz gesetzlicher Rente und Ruhestandsplanung?

Leben, wo andere Urlaub machen – es gibt wenig Regionen, in denen das so attraktiv ist wie rund um den Bodensee. Manch einer erfüllt sich den Traum bereits, während er berufstätig ist, andere nehmen sich vor, Ihren Ruhestand in unserer Region aktiv zu gestalten.

Doch es wird immer weniger Menschen möglich sein, ohne im Ruhestand weiterhin dafür arbeiten zu müssen. Denn immer mehr Menschen droht Altersarmut, trotz jahrzehntelanger Beitragszahlung in die gesetzliche Rentenversicherung. Etwa 27 Jahre muss man arbeiten, um das Niveau der Grundsicherung zu erhalten. Gerade Frauen in Westdeutschland sind davon stärker betroffen als Männer. Warum das so ist? Weil ihre Erwerbsbiographie nicht immer so geradlinig verläuft wie bei Männern. Frauen bringen Kinder zur Welt, verzichten für die Erziehung ihrer Kinder teilweise oder vollständig auf die Erwerbstätigkeit, und finden nach einer mehrjährigen Pause i.d.R. nicht mehr den Anschluss an das Berufsleben.

Die Politik argumentiert mit dem sog. „Eckrentner“, der 45 Jahre lang genau den Durchschnitt aller Berufstätigen verdient hat. Ihm stehen 2017 knapp 1.400 € Rente monatlich zu. Diesem statistischen Phantom steht der echte Rentenbezug entgegen: Im Durchschnitt erhielten Männer 2016 knapp unter 1000 € Rente, und Frauen nur knapp 500 € monatlich.


Nun blicken Sie in Ihre persönliche Renteninformation der Gesetzlichen Rentenversicherung und sehen, dass Ihnen höhere Werte versprochen werden? Berücksichtigen Sie, dass Sie auch davon als Rentner Beiträge zur Krankenversicherung zahlen, und in zunehmendem Maße auch Steuern bezahlen. Die Inflation tut ein Übriges: In den letzten zwanzig Jahren hat Ihr Geld im Durchschnitt jedes Jahr 1,66% an Kaufkraft verloren, und die Rentenanpassungen haben dies bei Weitem nicht ausgeglichen. Wie wird das weitergehen?

Wenn Sie nicht wissen, wie alt Sie tatsächlich werden, eines ist sicher: Sie werden älter werden, als Ihre Eltern es geworden sind. Allein in den vergangenen 5 Jahren ist die durchschnittliche Lebenserwartung von in Deutschland geboren Kindern um 4-5 Monate gestiegen. Umso wichtiger ist es, das Ihre Altersvorsorge lebenslang gesichert ist, damit Sie sich im Alter weiterhin das leisten, was Ihnen wichtig ist!

Wir, die AXA/DBV Generalvertretung Bianca Schneider, bieten Ihnen eine zuverlässige und beständige Altersvorsorge, die sich Ihren Wünschen und Vorstellungen genau anpasst. Je früher Sie Ihre private Altersvorsorge in die Hand nehmen, desto besser!

Lassen Sie sich von uns unverbindlich beraten. Gerne erstellen wir Ihnen kostenlos und unverbindlich mit unserer plan360°-Analyse eine Übersicht darüber, wie Sie mit Ihrer bestehenden gesetzlichen und privaten Absicherung aufgestellt sind.

Wir beraten Sie gern

Ihr Kontakt zu uns:
: 07533 93170

: 07533 931730

bianca.schneider@axa.de

Vereinbaren Sie jetzt einen Termin mit uns:

So erreichen Sie uns

AXA Generalvertretung
Bianca Schneider
Winterbergstr. 7
78465 Konstanz
07533 93170
Die eingegebene Adresse konnte nicht gefunden werden. Bitte überprüfen Sie Ihre Angaben. Die gewünschte Route konnte leider nicht berechnet werden.
AXA Generalvertretung
Bianca Schneider
Winterbergstr. 7
78465 Konstanz

07533 93170
bianca.schneider@axa.de

Unsere Öffnungszeiten
nach Vereinbarung

Besuchen Sie uns auch auf:
Schreiben Sie uns

captcha
© AXA Konzern AG, Köln. Alle Rechte vorbehalten.