Schließen
> PFLEGEZUSATZVERSICHERUNG

Wittenberg & Zielinski OHG
Pflegezusatzversicherung

Pflegezusatzversicherung

Versorgungslücken schließen und für Angehörige vorsorgen: Die Pflegezusatzversicherung von AXA Geschäftsstelle Matthias Wittenberg

Menschen werden immer älter. Das war dem Gesamtverband der Versicherungswirtschaft eine eigene Kampagne wert, die auf die Folgen des Älterwerdens abzielt. 7 Jahre länger leben Menschen im Durchschnitt, die heute zwischen 20 und 40 Jahren alt sind. Deshalb gilt es schon heute Vorsorge für den Fall zu treffen, dass Sie im Alter nicht mehr selbstständig wirtschaften können. Dafür bietet die AXA Geschäftsstelle Matthias Wittenberg in Berlin die Pflegezusatzversicherung an.

Je älter Sie werden, umso mehr Hilfe im Alltag benötigen Sie. Was sich zunächst wie eine Worthülse anhört, ist bereits heute für viele Menschen Realität. Wer trägt die Wasserflaschen vom Supermarkt in die Wohnung? Wie wird in den hinteren Ecken für Sauberkeit gesorgt und wer hängt die Gardinen nach der Wäsche wieder auf? Das sind nur 3 Fragen, die sich gerade ältere Menschen heute stellen müssen.

Die Kernleistungen der AXA Pflegezusatzversicherung lassen sich wie folgt zusammenfassen:

Bedarfsgerechte finanzielle Absicherung
 
Beitragsbefreiung im Pflegefall
 
Pflegegeld für jede Pflegestufe individuell versicherbar
 
Keine Wartezeiten
 

Dabei erleben wir stets wieder, dass die Pflegevorsorge als Option verstanden wird, die wieder und wieder nach hinten verschoben wird. Dabei tun sich Versicherte mit dieser „Vogel-Strauß-Taktik“ keinen Gefallen, denn ausschlaggebend für die Höhe der Prämie sind Eintrittsalter und mitunter der Gesundheitszustand. Wer also den Abschluss einer Pflegezusatzversicherung endlos aufschiebt, hat am Ende weniger als er gedacht hat. Gern berät Sie die AXA Geschäftsstelle Matthias Wittenberg in Berlin persönlich zu den Vorteilen von AXA Pflegevorsorge Flex und Akut. Vereinbaren Sie jetzt einen Beratungstermin!

AXA bietet interessierten Kunden die Auswahl zwischen zwei unterschiedlichen Tarifen. Weiterhin gibt es ähnlich der Riester-Rente eine staatlich geförderte Pflegevorsorge.

Die AXA Geschäftsstelle Matthias Wittenberg stellt Ihnen die drei Produkte anhand ihrer Leistungen vor:

Im Pflegefall auf nichts verzichten: AXA Pflegevorsorge flex

Wer im Pflegefall Wert auf hochwertige Versorgung legt und an nichts sparen möchte, sollte seine Pflege selbst gestalten. Dabei bietet AXA ein Produkt mit nachstehenden Leistungen an:

  • Pflegegeld für jeden Pflegegrad individuell versicherbar

  • Alle 3 Jahre automatische Erhöhung des Pflegegeldes um 10% bis zum 71. Geburtstag

  • Keine Wartezeiten

  • Europadeckung ermöglicht Mobilität im Alter

  • Leistungen von Pflegegrad 1 bis 5

  • Beitragsbefreiung ab Pflegegrad 4

Erfahren Sie mehr:
PDF-Download (726 KB)

Soforthilfe im Ernstfall: AXA Pflegevorsorge akut

Als Ergänzung zur AXA Pflegevorsorge flex bietet die AXA Geschäftsstelle Matthias Wittenberg die AXA Pflegevorsorge akut an. Dieses hilft bei auftretender Pflegebedürftigkeit sofort:

  • Soforthilfe im Ernstfall: Kostenübernahme für 3 Monate bis 2.500 Euro

  • 24 Stunden Hotline

  • 24 Stunden Versorgungsgarantie

  • 100 % Unterstützung im Pflegefall

Erfahren Sie mehr:
PDF-Download (89.2 KB)

AXA Pflege Bahr

Ähnlich der Riester-Rente bietet AXA auch eine staatlich geförderte Pflegevorsorge an. Diese leistet:

  • Basis-Versorgung in allen fünf Graden

  • Jeder Pflegegrad ist durch AXA Pflegevorsorge VARIO erweiterbar

  • Keine Gesundheits-Prüfung

  • 5 Jahre Wartezeit

  • Verzicht auf Wartezeit, wenn neben dem Pflege Bahr auch die Pflegevorsorge abgeschlossen wird.

Nicht warten bis es zu spät ist: Die AXA Geschäftsstelle Matthias Wittenberg rät zur Pflegevorsorge

Immer mehr Kunden denken, dass es „ok“ sei, wenn man ein Thema wie die Pflegevorsorge nach hinten verschiebt. Grund dafür ist der Umstand, dass die eigene Pflegebedürftigkeit von manchem noch als Tabuthema angesehen wird. Wer möchte sich in einer Phase seines aktiven Lebens, in der die eigenen Kinder vielleicht gerade erwachsen werden und man wieder mehr Zeit für sich selbst besitzt, über ein Thema wie Pflegevorsorge nachdenken? Aus diesem Grund möchte die AXA Geschäftsstelle Matthias Wittenberg mit 3 gängigen Fehlern aufräumen und auf die Gefahren hinweisen, die sich aus dem Halbwissen ergeben.

Fehler 1: Das kann mir nicht passieren.
Immer wieder hören wir diese Aussage von Kunden und deren Eltern, die nicht einsehen möchten, dass Hilfsbedürftigkeit nicht nur eine Frage der Familie ist. Sie bedeutet auch Einschränkungen hinsichtlich finanzieller Freiräume. Schnell kommen einige tausend Euro je Monat zusammen. Wer also nicht oder nicht rechtzeitig vorsorgt, läuft Gefahr, sich zu verzetteln.

Die AXA Geschäftsstelle Matthias Wittenberg rät: Verlassen Sie sich nicht auf solche Aussagen. Die Anzahl der Pflegefälle steigt von Jahr zu Jahr. Selbst wenn Sie heute eine Pflege von Angehörigen zu Hause leisten können, müssen Sie sich fragen, ob Sie das auch wollen. Spätestens, wenn der Toilettengang allein nicht mehr möglich ist, wird der Wunsch nach Hilfe früher oder später im Raum stehen.
 
Fehler 2: Ich habe noch Zeit.
Da die Pflegevorsorge Wartezeiten besitzt, ist die Frage zu stellen, wann ein guter Zeitpunkt ist, um den Abschluss zu tätigen. Hier sei darauf hingewiesen, dass es diesen Moment nicht gibt. Tatsächlich muss genug Zeit da sein, dass die Wartezeiten problemlos absolviert werden können. Da in Tarifen, die über das Angebot des Pflege-Bahr hinaus gehen, auch eine Gesundheitsprüfung zu durchlaufen ist und die Prämie an das Eintrittsalter gebunden ist, heißt es ähnlich zur privaten Krankenversicherung: Der frühe Vogel fängt den Wurm.

Die AXA Geschäftsstelle Matthias Wittenberg rät: Wer mit dem Thema Pflegevorsorge wartet, wird so oder so drauf zahlen. Im schlechtesten Fall erhalten Sie gar keinen Vertrag mehr. Damit Ihnen das nicht passiert, sollten Sie so früh als möglich handeln. Dabei bietet die AXA Geschäftsstelle auch für den öffentlichen Dienst ein Spezialprodukt zur Pflegevorsorge an.
 

Fehler 3: Die gesetzliche Pflegeversicherung bezahlt meine Kosten.
Natürlich bezahlen Versicherte der gesetzlichen und privaten Krankenversicherung heute Beiträge in die Pflegepflichtversicherung ein. Diese werden dann bei Feststellung eines Pflegegrads ausgezahlt. Die nachstehendeDarstellung zeigt, wie niedrig diese Summe sind.

Damit kann nicht einmal eine häusliche Pflege finanziert werden:

Die AXA Geschäftsstelle Matthias Wittenberg rät: Gehen Sie nicht davon aus, was passiert, solange Sie noch irgendwie dazu in der Lage sind, Ihr Leben selbstbestimmt zu gestalten. Fragen Sie sich, was passiert, wenn Sie eine Unterbringung im Pflegeheim benötigen und ob Sie in der Lage dazu sind, diese innerhalb von Stunden zu organisieren. Falls nicht, kommen Sie an einer Pflegezusatzversicherung nicht vorbei.

Gern berät die AXA Geschäftsstelle Matthias Wittenberg Sie in Berlin kostenlos und unverbindlich. Vereinbaren Sie jetzt einen persönlichen Beratungstermin zur Analyse Ihres individuellen Risikos!

030- 92 90 166 0 oder via Mail
Matthias.Wittenberg@axa.de

So erreichen Sie uns

AXA Geschäftsstelle
Wittenberg & Zielinski OHG
Tassostr. 4
13086 Berlin
030 92901660
0172 2126456
Die eingegebene Adresse konnte nicht gefunden werden. Bitte überprüfen Sie Ihre Angaben. Die gewünschte Route konnte leider nicht berechnet werden.
AXA Geschäftsstelle
Wittenberg & Zielinski OHG
Tassostr. 4
13086 Berlin

030 92901660
0172 2126456
matthias.wittenberg@axa.de

Unsere Öffnungszeiten
Montag bis Donnerstag:
09:00 - 18:00 Uhr
Freitag:
09:00 - 16:00 Uhr

Besuchen Sie uns auch auf:
Schreiben Sie uns
Die Hinweise zum Datenschutz habe ich zur Kenntnis genommen.
Soweit das Formular besondere Kategorien personenbezogener Daten enthält – etwa Gesundheitsdaten – bin ich mit der Verarbeitung dieser durch die AXA Versicherung AG, Ihrer Agenturen und Ihrer Kooperationspartner zum Zwecke der Bearbeitung meiner Anfrage ausdrücklich einverstanden. Soweit ich besondere Kategorien personen-bezogener Daten dritter Personen wie z.B. meiner Kinder oder meines Ehepartners mitteile, willige ich ausdrücklich in deren Namen ein und bestätige, dass ich insofern zur Vertretung berechtigt bin.

captcha
© AXA Konzern AG, Köln. Alle Rechte vorbehalten.