Schließen
> NEWS - ARCHIV > NEWS - ARCHIV II. QUARTAL 2016

Agreiter & Rose GmbH
News - Archiv II. Quartal 2016

News April 2016

Baufinanzierungskonditionen

10 Jahre fest, 100% Auszahlung 1,39% nom. = 1,40% eff. 
15 Jahre fest, 100% Auszahlung 1,75% nom. = 1,76% eff. 
20 Jahre fest, 100% Auszahlung 2,05% nom. = 2,07% eff.
 
Konditionen bis 80% des Beleihungswertes. Alle Konditionen freibleibend nach PAngV vom 11.02.2016. Auszahlung 100%.
Keine Bearbeitungsgebühren

 
Sehen Sie sich unsere spezielle Seite der Homepage zum Thema Baufinanzierungen an.

Schlechte Zeiten für Sparer – mal unter uns gesprochen…

Die Wirtschaftsweisen sehen die jüngste Geldflut der europäischen Zentralbank (EZB) mit Sorge. „Die lockere Geldpolitik kann erhebliche Nebenwirkungen haben“, sagte Isabel Schnabel, Mitglied des Sachverständigenrates, heute in Frankfurt. Mittelfristig stellte die Niedrigzinsphase im Euro-Raum das Geschäftsmodell der Banken grundsätzlich infrage, heißt es in dem heute aktualisierten Konjunkturausblick der Forscher. „Die EZB hat deutlich stärker reagiert als in der Vergangenheit, das ist schon begründungswürdig“, ergänzte der Wirtschaftsweise Volker Wieland. 
Die EZB will damit die Inflation und die Konjunktur anschieben. Die Gefahr einer Deflation, also einer Spirale sinkender Preise, die die Konjunktur abwürgen kann, sehen die Wirtschaftsweisen nicht. Quelle: BILD vom 24.03.2016 
  
Was sagen wir zur derzeitigen Situation rund um niedrige Zinsen? 
Das diese Zinspolitik einigen Ländern der Eurozone hilft, ist wohl unbestritten. Deutschland und seinen Bürgern schadet es im Gegensatz dazu. Was haben wir als Bürger kurz- und mittelfristig davon, wenn sich der Staat schneller entschuldet? Merken wir das überhaupt? Grundsätzlich treiben die niedrigen Zinsen derzeit den Konsum an. Das ist auch gut so. Gleichzeitig erkennen wir auch bei vielen Kunden die Gedanken, wie man heute überhaupt noch sparen kann. Kurz- und mittelfristige Geldanlagen sind ohne ein gewisses Risiko nicht mehr interessant. Die Umlaufrenditen sind quasi nicht mehr existent. Staatsanleihen sind nicht mehr attraktiv. Möchte man kein Risiko eingehen, wird man keinen oder nur noch einen maginalen Ertrag erzielen. Der deutsche Sparer wird umdenken müssen und sich auch an gewisse Risiken innerhalb einer Spar- oder Anlageform gewöhnen müssen. Gerade im Bereich der Altersversorgung hilft es gar nichts, den Kopf in den Sand zu stecken, denn Altersversorgung ist und bleibt wichtig und für jeden notwendig. Es gibt genügend Möglichkeiten, in geförderte Produkte zu investieren und dort gibt es auch noch gute bis sehr gute Ertragsaussichten. Wussten Sie z.B., dass bei einer betrieblichen Altersversorgung immer noch Netto-Renditen von 5 – 9% möglich sind aufgrund der staatlichen Förderung?? Lassen Sie sich Ihr persönliches Angebot erstellen und sich professionell bei uns beraten. 
Der schlechteste Rat ist immer noch, nichts zu tun. Auch wer wenig spart, hat später mehr als derjenige, der das Sparen eingestellt hat. Das Leben wird auch in einigen Jahren nicht günstiger werden. Es gibt hier Fakten, die unumstößlich sind.

Ist eine Rechtsschutz-Versicherung eigentlich sinnvoll??

Es gibt Versicherungen, deren Sinnhaftigkeit sicherlich zweifelhaft ist. 
Die Rechtsschutz-Versicherung gehört unserer Meinung nach seit Jahren nicht mehr zu den möglicherweise entbehrlichen Versicherungen. 
Wenn man heute als Arbeitnehmer arbeitet, ein Auto besitzt oder Mieter einer Immobilie ist, gehört solch ein Vertrag in jeden Haushalt. 
Es gehört mittlerweile zum Alltag, dass Arbeitsverträge aufgehoben werden sollen, Abfindungen gezahlt werden sollen oder Zeitarbeitsverträge am Rande der Legalität existieren. 
Es gibt vor Gericht immer mehr Verfahren aus Arbeitsverhältnissen, Verkehrsdelikten und Mietverhältnissen. Die Gebührenordnung der Anwälte steigt ebenfalls regelmäßig.    
Ohne einen guten Anwalt und einen finanziell „freien Rücken“ wird man mit Sicherheit nicht zu den Gewinnern gehören. Rechtsschutz ist nicht teuer und hilft ungemein, finanziellen Schaden auf Dauer abzuwenden. Wir betrachten die Rechtsschutz-Versicherung als existenziell wichtig. 
Gerne erstellen wir Ihnen ein passendes Angebot.

Urteile

Zeigt der Wasserzähler auf einem Privatgrundstück einen Frischwasserverbrauch von 1.088 m³ in nur 18 Monaten an, muss der Grundstückseigentümer, der diesen Verbrauch bestreitet, den Nachweis führen, dass der Wasserzähler defekt war. Gelingt ihm dies nicht, hat er die von ihm verlangten Verbrauchsgebühren zu bezahlen. 
VG Neustadt/Weinstrasse, Az.: 4 K 203/15 NW 
  
Versicherungsmakler, die Schäden mit Vollmacht des Versicherers regulieren, begehen nach Ansicht des Bundesgerichtshofs (BGH) einen Verstoß gegen das Rechtsdienstleistungsgesetz. 
BGH, Az.: I ZR 107/14 
  
Die Kosten eines Strafprozesses sind auch dann nicht steuerlich absetzbar, wenn die Straftat auf einem Verkehrsunfall beruht, der sich bei einer Dienstreise ereignet hat. 
Finanzgericht Rheinland-Pfalz, Az.: 4 K 1572/14 
  
Der Anspruch auf Herausgabe der Patientenunterlagen in Kopie ist nur erfüllt, wenn der Arzt sämtliche Unterlagen in lesbarer Kopie gegen Kostenerstattung zur Verfügung stellt. Ein Zurückbehaltungsrecht an den Unterlagen wegen einer noch offenen Behandlungsrechnung besteht nicht. 
AG München, Az.: 243 C 18009/14

So erreichen Sie uns

AXA Regionalvertretung
Agreiter & Rose GmbH
Am Kiekenbusch 19
47269 Duisburg
0203 768680
Die eingegebene Adresse konnte nicht gefunden werden. Bitte überprüfen Sie Ihre Angaben. Die gewünschte Route konnte leider nicht berechnet werden.
AXA Regionalvertretung
Agreiter & Rose GmbH
Am Kiekenbusch 19
47269 Duisburg

0203 768680
agreiter.rose@axa.de

Unsere Öffnungszeiten
Montag bis Donnerstag:
09:00 - 12:00 Uhr
12:30 - 16:30 Uhr
Freitag:
09:00 - 14:00 Uhr

sowie nach Vereinbarung

Besuchen Sie uns auch auf:
Schreiben Sie uns
Die Hinweise zum Datenschutz habe ich zur Kenntnis genommen.
Soweit das Formular besondere Kategorien personenbezogener Daten enthält – etwa Gesundheitsdaten – bin ich mit der Verarbeitung dieser durch die AXA Versicherung AG, Ihrer Agenturen und Ihrer Kooperationspartner zum Zwecke der Bearbeitung meiner Anfrage ausdrücklich einverstanden. Soweit ich besondere Kategorien personen-bezogener Daten dritter Personen wie z.B. meiner Kinder oder meines Ehepartners mitteile, willige ich ausdrücklich in deren Namen ein und bestätige, dass ich insofern zur Vertretung berechtigt bin.

captcha
© AXA Konzern AG, Köln. Alle Rechte vorbehalten.