Schließen
> RATGEBER VERSICHERUNGEN

Antonio Sanchez Seoane
Ratgeber Versicherungen

1. Wichtige Versicherungen für Familien

Immer wieder stellen sich jungen Familien die Frage: „Welche Versicherungen sind wichtig für Familien?“.

    • Dabei ist der erste und wichtigste Punkt unumstritten. Jeder sollte eine Haftpflichtversicherung haben, um sich vor Schadensersatzansprüchen Dritter zu schützen. Der Gesetzgeber hat ganz klar geregelt, dass derjenige der einem Dritten einen Schaden zufügt für diesen in voller Höhe haften muss. Dabei ist es unerheblich, ob es sich um einen Personen-, Sach- oder Vermögensschaden handelt. Ich muss hierfür mit meinem gesamten Vermögen geradestehen und davon ist auch das zukünftige Vermögen nicht ausgeschlossen. Für Eltern kommt hier auch noch die Rolle der Aufsichtspflicht dazu, sodass sie bei Verletzung ihrer elterlichen Aufsichtspflicht für die vom Kind verursachten Schäden aufkommen müssen. Die Ausnahme sind Kinder, die das 7. Lebensjahr nicht vollendet haben. Sie sind vor dem Gesetz nicht haftbar zu machen, da sie die Konsequenzen ihres Handelns nicht überschauen können.

Auf was ich bei einer Privathaftpflichtversicherung (PHV) achten sollte, könnt ihr unten nachlesen.
 

Versicherungen sollten immer existenzbedrohende Szenarien absichern!
 

    • Ein solches ist gegeben, wenn auf Grund Krankheit, Unfall oder Tod das Einkommen der Familie gefährdet wird. Daher empfehle ich jungen Familien immer, den Haupternährer für den Fall der Berufsunfähigkeit abzusichern. Kommt es durch Krankheit, Pflegebedürftigkeit o.ä. zum Ausfall, muss derjenige erhebliche Einkommenseinbußen hinnehmen, da die gesetzliche Absicherung hier oft nur das Existenzminimum als Absicherung vorhält. Aktuell beziehen 1,8 Mio. Menschen eine Erwerbsminderungsrente. Die durchschnittliche monatliche Leistung beträgt 776€. Mehr als 10% der Bezieher von EM-Renten erhalten ergänzend die Grundsicherung. Das zeigt, wie wichtige diese Absicherung für beide Partner ist. Sollte der finanzielle Rahmen die Möglichkeit hergeben, dass sich beide Partner eine BU Versicherung leisten können, dann sollten sie das auch tun. Ansonsten muss man abwägen und priorisieren, welche Risiken man auf das Versicherungsunternehmen abwälzt und welche Risiken man selber trägt.
      Weitere Tipps und Infos zum Thema BU findest du hier: 10 Tipps BU Versicherung
    • Der letzte Tipp zum Thema Einkommensabsicherung ist der Abschluss einer Risikolebensversicherung für beide Eltern. Diese leitet bei Tod eine Kapitalleistung an die Hinterbliebenen. So können Sie gegenseitig sicherstellen, dass das Worstcase-szenario neben dem emotionalen Verlust keine finanziellen Folgen hat. Warum sollten sich beide Eltern absichern und wie sollte der Versicherungsschutz gewählt werden? Nach dem Verlust des Partners muss man sich allein um die Kinderbetreuung und um das Familieneinkommen kümmern. Das dies nicht immer einfach unter einen Hut zu bringen ist, wird Ihnen jeder Alleinerziehende bestätigen. Durch das Kapital aus der Risikolebensversicherung kann man den Zeitraum überbrücken, in dem das Geldverdienen eine untergeordnete Rolle spielt.
      Der Tipp vom Profi: Wählen Sie hohe Versicherungssummen (ab 100.000€ aufwärts) und eine Laufzeit von ca. 10-15 Jahren, damit ergeben sich oft Beiträge von nur 5-10 € im Monat.
      Warum nur diese kurze Laufzeit? Wenn ihr Kind erst einmal 15 ist, ist Aufwand für die Kinderbetreuung nicht mehr so hoch und der Versicherungsschutz wird nicht mehr zwangsläufig benötigt.
      Achtung: Sollten Finanzierungen laufen oder sonstige Verpflichtungen bestehen, die für die Absicherung berücksichtigt werden müssten, empfiehlt sich eventuell doch eine längere Laufzeit!

2. Versicherungen, die für Kinder sinnvoll sind

Eine Familie zu gründen bedeutet, dass sich vieles im Leben ändert. So auch der Versicherungsbedarf. Viele Eltern möchten die bestmögliche Absicherung für Ihre Kinder, aber welche Versicherungen machen für mein Kind Sinn?

    • Bei Kleinkindern empfehlen wir den Abschluss einer stationären Krankenversicherung für das Kind. So kannst Du dir im Falle eines Krankenhausaufenthaltes die Unterbringung aussuchen und deinem Sprössling somit die bestmögliche Versorgung im Krankheitsfall zukommen lassen. Versichert sind die Kosten für die Unterbringung im Ein- oder Zweibettzimmer für dein Kind und dich als Begleitperson. Für Kinder kostet dieser Versicherungsschutz knapp 6€ im Monat.
    • Kinderunfallversicherung und Schulunfähigkeits-Versicherungen (BU-Versicherung) sind sinnvolle Absicherung für dein Kind. Die Kinder sind während des Kindergartenbesuches, in der Schule und an der Uni über die gesetzliche Unfallversicherung abgesichert. Jedoch ist dieser Schutz bei weitem nicht ausreichend. Zwar werden alle medizinisch notwendigen Behandlungen und Reha-Maßnahmen erstattet, jedoch richten sich die Leistungen für Verletztengeld oder Rentenzahlungen im Fall einer Erwerbsminderung nicht nach dem tatsächlichen Bedarf. Bleiben nach einem Unfall gesundheitsbeeinträchtigende Folgen, erhalten Kindern bei einer 100% Erwerbsunfähigkeit eine Rente. Die Höhe der Rente richtet sich nach dem Alter des Kindes und liegt bei maximal 484,17€ (Kinder unter 6 Jahren) bis 645,56€ (Kinder zwischen 6-14 Jahren alte Bundeländer).
      Eltern können die sich hieraus ergeben Versorgungslücken gut durch eine private Unfallversicherung für Kinder absichern. Ab dem Schulkind Alter kann auch einer Schulunfähigkeitsversicherung (BU-Versicherung) den Schutz komplettieren. Diese Absicherungen kann dein Kind auch später übernehmen und auf eigenem Name fortführen. So profitiert es zudem vom jungen Eintrittsalter und Gesundheitszustandes bei Abschluss des Vertrages.

Kurz-Tipps zum Abschluss der wichtigen Vertragsinhalte

1. Privathaftpflichtversicherung für Familien

-Versicherungssumme mind. 10 Mio.€ pauschal
-Familien Tarif wählen
-Schäden durch deliktsunfähige Kindern müssen inklusive sein
-Verlust fremder Schlüssel

2. Einkommensabsicherung

-Im letzten Rentenbescheid kann ich sehen wie Hoch mein Bruttoanspruch ist
-Siehe auch 10-Tipps BU-Versicherung

3. Todesfallabsicherung

-Hohe Summen absichern
-Bei nicht verheirateten Paaren über Kreuz versichern, damit die Auszahlung nicht steuerpflichtig wird

4. Stationäre Krankenversicherung für Kinder

-Achtung die Unterbringung der Begleitperson ist nicht immer mitversichert. Durch Hinzuwahl eines Krankenhaustagegeldes von mindestens 40€ kann dies überbrückt werden

5. Kinderunfallversicherung

- Auf den Abschluss einen Unfallkrankenhaustagegeldes kann auf jeden Fall verzichtet werden, wenn eine stationäre Krankenversicherung besteht.
- Möglichst hohe Grundsummen für die Invalidität absichern

6. Schulunfähigkeitsversicherung

-siehe auch 10-Tipps BU-Versicherung

So erreichen Sie uns

AXA Geschäftsstelle
Antonio Sanchez Seoane
Huyssenallee 70-72
45128 Essen
0201 43890600
Die eingegebene Adresse konnte nicht gefunden werden. Bitte überprüfen Sie Ihre Angaben. Die gewünschte Route konnte leider nicht berechnet werden.
AXA Geschäftsstelle
Antonio Sanchez Seoane
Huyssenallee 70-72
45128 Essen

0201 43890600
antonio.sanchezseoane@axa.de

Unsere Öffnungszeiten
Montag bis Dienstag:
09:00 - 17:00 Uhr
Mittwoch:
09:00 - 18:00 Uhr
Donnerstag:
09:00 - 17:00 Uhr
Freitag:
09:00 - 15:00 Uhr

Besuchen Sie uns auch auf:
Schreiben Sie uns
Die Hinweise zum Datenschutz habe ich zur Kenntnis genommen.
Soweit das Formular besondere Kategorien personenbezogener Daten enthält – etwa Gesundheitsdaten – bin ich mit der Verarbeitung dieser durch die AXA Versicherung AG, Ihrer Agenturen und Ihrer Kooperationspartner zum Zwecke der Bearbeitung meiner Anfrage ausdrücklich einverstanden. Soweit ich besondere Kategorien personen-bezogener Daten dritter Personen wie z.B. meiner Kinder oder meines Ehepartners mitteile, willige ich ausdrücklich in deren Namen ein und bestätige, dass ich insofern zur Vertretung berechtigt bin.

captcha
© AXA Konzern AG, Köln. Alle Rechte vorbehalten.