Schließen
> BETRIEBSRENTENSTÄRKUNGSGESETZ

fair Finanzpartner oHG
Betriebsrentenstärkungsgesetz

Das Betriebsrentenstärkungsgesetz – die AXA Generalvertretung fair Finanzpartner oHG in Bremen informiert

Seit dem 01.01.2018 ist das Betriebsrentenstärkungsgesetz in Kraft getreten – ein Gesetz, welches primär dazu geschaffen wurde, die betriebliche Altersvorsorge (bAV) aus dem Schatten anderweitiger Vorsorgelösungen zu befreien.

Die betriebliche Altersvorsorge wurde durch weitere Erhöhungen der Förderungen speziell in klein- und mittelständischen Unternehmen attraktiver ausgestaltet und darüber hinaus für geringfügig Beschäftigte Mitarbeiter lukrativer gestaltet um eine höhere Abschlussquote auch in dieser Berufsgruppe zu schaffen.

Für Arbeitgeber mit dem Betriebsrentenstärkungsgesetz noch mehr Mitarbeiter gewinnen und binden

Für Arbeitgeber hat das Betriebsrentenstärkungsgesetz eine tragende Rolle als Instrument der Mitarbeiterbindung und -gewinnung eingenommen – noch stärker, als es die bAV bereits vor des Gesetzesänderung gab.

Umfragen zur Folge wird die betriebliche Altersvorsorge in allen Branchen als attraktives Personalinstrument angesehen.

Das Betriebsrentenstärkungsgesetz punktet durch Änderungen bei der Direktversicherung, Pensionskasse und -fonds

Doch was hat sich konkret mit dem Betriebsrentenstärkungsgesetz verändert?

Im Zusammenhang mit der Direktversicherung haben sich arbeitgeberseitig neue Steuerentlastungen zum Aufbau einer arbeitgeberfinanzierten bAV für Mitarbeiter bis zu einem Gehalt von 2.200 Euro – dem sogenannten bAV-Förderbeitrag für Arbeitgeber ergeben, ferner wurde die Riester-Förderung innerhalb der betrieblichen Altersvorsorge attraktiver ausgestaltet.

Ab sofort erhalten aus dem Unternahmen ausscheidende Mitarbeiter und Beschäftigte, welche ein Kalenderjahr ohne Entgeltbezüge, beispielsweise aufgrund Elternzeit, Sabbatjahr etc. in Anspruch genommen haben, eine verbesserte staatliche Förderung – bei den ausscheidenden Mitarbeiten durch Regelungen der Abfindung, bei den Beschäftigten ohne Entgelt im Zusammenhang mit Nachdatierungsmöglichkeiten.

Sollte der Arbeitgeber durch die bAV eine Ersparnis von Sozialabgaben erwirtschaften, besteht seit 2019 (Altverträge ab 2022) die Verpflichtung, einen Arbeitgeberzuschuss von 15 Prozent zu zahlen. Darüber hinaus erhöht sich der Förderrahmen für die Beiträge im Rahmen des § 3 Nr. 63 EStG.

Neuregelungen für tarifvertraglich vereinbarte betriebliche Altersvorsorgeverträge durch das Betriebsrentenstärkungsgesetz

Bei tarifvertraglichen Vereinbarungen im Zusammenhang mit der betrieblichen Altersvorsorge wurde ein sogenanntes Sozialpartnermodell eingeführt. Jenes bietet beiden Tarifvertragsparteien neue Möglichkeiten, unter Berücksichtigung der entsprechenden Rahmenbedingungen die bAV umzusetzen.

Übergreifend für alle Durchführungswege der bAV gilt zukünftig:

  • ein neuer Freibetrag für die Grundsicherung der Mitarbeiter im Alter und bei Erwerbsminderung
  • die Möglichkeit zur Nutzung von Opting-Out-Modellen (lt. Gesetz: Optionssystemen).

Detaillierte Information zur Umsetzung des Betriebsrentenstärkungsgesetzes erläutern wir Ihnen gerne in einem persönlichen Gespräch. Wir gehen dabei auf die individuellen Belange Ihres Betriebes ein und finden für Sie und die Arbeitnehmer die beste Lösung.

In unseren Geschäftsräumen der AXA Generalvertretung fair Finanzpartner oHG in Bremen oder in Ihrem Geschäftsräumen stehen wir Ihnen zur Verfügung – wir stellen uns auf Sie ein sichern Sie ab, persönlich und bedarfsgerecht auf Sie und die Firma abgestimmt.

Auf den Punkt zusammengefasst kann man sagen, dass alle bisherigen Wege der betrieblichen Altersvorsorge erhalten bleiben und verbessert werden. Darüber hinaus gibt es eine interessante neue Variante, die für tarifvertraglich vereinbarte betriebliche Altersvorsorgen geschaffen wurde. In den folgenden Bereichen schafft das Betriebsrentenstärkungsgesetz neue Wege und Chancen:

Im Rahmen der Direktversicherung (auch bei Pensionskassen und Pensionsfonds)

  • Es bieten sich neue Möglichkeiten der Steuerentlastungen für Arbeitgeber zum Aufbau einer arbeitgeberfinanzierten betrieblichen Altersvorsorge für Mitarbeiter bis zu einem Gehalt von mtl. 2.200 EUR – der sogenannte Förderbetrag zur betrieblichen Altersvorsorge für Arbeitgeber

  • Die Nutzung der Riesterförderung in der betrieblichen Altersvorsorge wird durch den Gesetzgeber attraktiver gestaltet

  • Soweit der Arbeitgeber bei einer Entgeltumwandlung der Mitarbeiter-Sozialabgaben spart, so besteht für Neuverträge ab 2019 und für Altverträge ab 2022 eine Verpflichtung zur Zahlung eines Arbeitgeberzuschusses von 15%.

  • Es ist die Erhöhung des steuerfreien Förderrahmens für die Beiträge im Rahmen des § 3 Nr. 63 EstG verankert

  • Die staatliche Förderung bei Ausscheiden von Mitarbeitern aus dem Unternehmen zum Beispiel für Regelungen bei Abfindung wird verbessert.

  • Es gibt eine verbesserte staatliche Förderung für ganze Kalenderjahre ohne Entgeltbezug zum Beispiel aufgrund von Elternzeit, einem Sabbatjahr oder einer Entsendung ins Ausland – hier wird die Nachdotierungsmöglichkeit geschaffen

  • Es wird ein neuer Freibetrag für die Grundsicherung der Mitarbeiter im Alter und bei Erwerbsminderung geschaffen

  • Es gibt nun auch eine Möglichkeit zur Nutzung von Opting-Out-Modellen – vom Gesetzgeber als „Optionssysteme“ bezeichnet

  • Hier wird ein sogenanntes Sozialpartnermodell eingeführt

  • Dieses Sozialpartnermodell bietet den Tarifvertragsparteien eine neue Möglichkeit Varianten der betrieblichen Altersvorsorge tarifvertraglich zu vereinbaren

  • Dabei gelten dann spezielle Rahmenbedingungen, die zu erfüllen sind

  • Dies betrifft ausschließlich Arbeitgeber, die entweder der Tarifbindung unterliegen oder die Anwendung der einschlägigen Tarifverträge individuell arbeitsvertraglich oder in Form einer Nebenabrede vereinbaren oder vereinbart haben

Terminvereinbarung in Sachen Betriebsrentenstärkungsgesetz – am besten noch heute absprechen

Vereinbaren Sie am besten gleich heute einen persönlichen Termin. Während unserer Geschäftszeiten der AXA Generalvertretung fair Finanzpartner oHG in Bremen stehen wir Ihnen telefonisch zur Verfügung.

Alternativ erreichen Sie uns jederzeit über unserer E-Mailadresse  fair.finanzpartner@axa.de – wir melden uns in diesem Fall umgehend auf dem von ihnen gewünschten Kommunikationsweg zurück!

Weitere leistungsstarke Produkte der AXA für Geschäftskunden

Die bAV für den Mittelstand der AXA

AXA Lösungen Mittelstand bAV
Schauen Sie sich auch die starken Leistungen der bAV für den Mittelstand der AXA für Geschäftskunden an.

Die Direktversicherung der AXA

.
AXA Direktversicherung
Schauen Sie sich auch die starken Leistungen der Direktversicherung der AXA für Geschäftskunden an.

Die Unterstützungskasse der AXA

AXA Unterstützungskasse
Schauen Sie sich auch die starken Leistungen der Unterstützungskasse der AXA für Geschäftskunden an.

Die Pensionszusage der AXA

.
AXA Pensionszusage
Schauen Sie sich auch die starken Leistungen der Pensionszusage der AXA für Geschäftskunden an.

So erreichen Sie uns

AXA Generalvertretung
fair Finanzpartner oHG
Borgfelder Heerstr. 38a
28357 Bremen
0421 278890
Die eingegebene Adresse konnte nicht gefunden werden. Bitte überprüfen Sie Ihre Angaben. Die gewünschte Route konnte leider nicht berechnet werden.
AXA Generalvertretung
fair Finanzpartner oHG
Borgfelder Heerstr. 38a
28357 Bremen

0421 278890
fair.finanzpartner@axa.de

Unsere Öffnungszeiten
Montag bis Donnerstag:
08:30 - 12:00 Uhr
13:00 - 17:00 Uhr
Freitag:
08:30 - 14:00 Uhr

Besuchen Sie uns auch auf:
Schreiben Sie uns
Die Hinweise zum Datenschutz habe ich zur Kenntnis genommen.
Soweit das Formular besondere Kategorien personenbezogener Daten enthält – etwa Gesundheitsdaten – bin ich mit der Verarbeitung dieser durch die AXA Versicherung AG, Ihrer Agenturen und Ihrer Kooperationspartner zum Zwecke der Bearbeitung meiner Anfrage ausdrücklich einverstanden. Soweit ich besondere Kategorien personen-bezogener Daten dritter Personen wie z.B. meiner Kinder oder meines Ehepartners mitteile, willige ich ausdrücklich in deren Namen ein und bestätige, dass ich insofern zur Vertretung berechtigt bin.

captcha
© AXA Konzern AG, Köln. Alle Rechte vorbehalten.