Regionale Unwetter in Deutschland - Was ist im Schadenfall zu tun? 

AXA Bremen fair Finanzpartner oHG | Lösungen Mittelstand bAV

AXA Generalvertretung fair Finanzpartner oHG in Bremen Lösungen für den Mittelstand

Die betriebliche Altersvorsorge (bAV) für den Mittelstand der AXA Generalvertretung fair Finanzpartner oHG in Bremen

Sorgen Sie für die Altersvorsorge der Belegschaft  vor

Eine von drei Säulen zur Schließung der immer weiter klaffenden Versorgungslücke im Alter stellt die private Altersvorsorge dar. Die gesetzliche Absicherung ist in den letzten Jahren immer weiter gesunken, so dass ohne private Vorsorge der Lebensstandard im Alter keineswegs zu halten sein wird.

Aufgrund der stetig sinkenden Leistungen und einem immer späteren Renteneintrittsalter hat die betriebliche Altersvorsorge (bAV) in den letzten Jahren immer mehr an Bedeutung gewonnen.

Für Sie als Unternehmer im Mittelstand sind wir als AXA Generalvertretung fair Finanzpartner oHG in Bremen sind wir mit unserem Expertenteam genau der richtige Ansprechpartner in allen Fragen der betrieblichen Altersvorsorge (bAV).

Termin vereinbaren

Betriebliche Altersvorsorge (bAV)

Deutlich mehr als nur Altersvorsorge

Die betriebliche Altersvorsorge (bAV) stellt jedoch wesentlich mehr dar, als nur die reine Altersvorsorge.

Heutzutage wird es immer schwerer, gutes Fachpersonal zu rekrutieren, welches sowohl den unternehmerischen Ansprüchen als auch den eigenen entspricht, und wenn Sie geeignete Mitarbeiter gefunden haben, gilt es diese langfristig an das Unternehmen zu binden – gerade hierzu stellt die betriebliche Altersvorsorge (bAV) eine hervorragende Option dar.

Durch recht simple Mittel schaffen Sie sich eine „Win-Win“ Situation, da
1. Mitarbeiter von der betrieblichen Altersvorsorge (bAV) profitieren und bleiben dem Unternehmen treu bleiben.
2.Sie als Unternehmer von Unternehmenstreue und zufriedenen Mitarbeitern partizipieren– die Stimmung steigt und die Arbeitsleistung verbessert sich.

Hervorzuheben an dieser Stelle ist die Tatsache, dass die betriebliche Altersvorsorge (bAV) der AXA Generalvertretung fair Finanzpartner oHG in Bremen insbesondere in mittelständischen Betrieben für jegliche Hierarchiestufen geeignet ist. Vom Mitarbeiter über Abteilungsleiter bis hin zum Chef kann eine effektive Absicherung erfolgen.

Insbesondere in mittelständischen Unternehmen für alle Hierarchiestufen geeignet ist – vom Chef bis hin zum Angestellten können alle abgesichert werden.

Vorteile der betrieblichen Altersvorsorge (bAV) der AXA

Mit der betrieblichen Altersvorsorge (bAV) für den Mittelstand der AXA Generalvertretung fair Finanzpartner oHG erhalten Sie einer Reihe von Vorteilen, die sich wie folgt darstellen:

  • Enorme Auswahl an unterschiedlichen Strukturen und Optionen
  • jederzeit flexibel auf Ihre sowie die Bedürfnisse Ihrer Mitarbeiter anpassbar
  • zahlreiche Extras durch beispielsweise finanzielle Unterstützung der Angehörigen im Todesfall
  • laufende Beiträge, Entgeltumwandlung und auch Finanzierungsarten
  • je nach Situation und Wunsch um verschiedene Bausteine erweiterbar
  • Erhöhung der Mitarbeiterbindung und Mitarbeitertreue
  • Reduzierung der Vorsorgelücke im Rentenalter

Der sogenannte „War for talents“

AXA Bremen fair Finanzpartner oHG | Lösungen Mittelstand bAV

Besonders mittelständische Unternehmen stehen im Wettbewerb um qualifizierte Mitarbeiter. Erschwerend wirkt sich die demografischen Entwicklung vor diesem Hintergrund aus. Dies lässt den ein oder anderen Personalchef verzweifeln und stellt ihn vor große Aufgaben. Häufig müssen Standortnachteile durch eine für den Arbeitnehmer ersichtliche Attraktivität als Arbeitgeber ausgeglichen werden. Aktuelle Studien belegen glaubhaft, dass Arbeitnehmer nicht nur „sichere“ Arbeitsplätze und Karrieremöglichkeiten bevorzugen, sondern auch attraktive Nebenleistungspakete erwünscht sind.

Einen erheblichen Anteil dabei ist die betriebliche Altersversorgung. Die gesetzliche Rente (GRV) allein kann nicht ausreichen, um den Lebensstandard bei Rentenbezug zu sichern.
Eine effiziente Möglichkeit zur ergänzenden Altersvorsorge wäre ein arbeitgeberfinanzierter Pensionsplan oder mindestens eine mischfinanzierte (dabei teilen sich der Arbeitgeber und der Arbeitnehmer die Beiträge in zuvor abgesprochenen Größenordnungen) betriebliche Altersversorgung. Ein guter Arbeitgeber bietet heute nicht nur durchdachte Lösungen zur Entgeltumwandlung an, sondern beteiligt sich vom ersten Tag an in großem Maße an der Altersversorgung seiner Mitarbeiter. Wir von der AXA Generalvertretung fair Finanzpartner oHG in Bremern helfen Ihnen dabei , als mittelständisches Unternehmen Ihre Position als attraktiver und zukunftsorientierter Arbeitgeber auszubauen und zu festigen.

AXA Bremen fair Finanzpartner oHG | Lösungen Mittelstand bAV

Fragen und Antworten der betriebliche Altersversorgung

Welche Modelle der betrieblichen Altersversorgung gibt es?

Eine betriebliche Altersversorgung kann auf vielfältigen Wegen realisiert werden. Die wohl bekannteste Variante ist die sogenannte Direktversicherung. Bei ihr schließen Sie als Arbeitgeber eine Lebens- oder Rentenversicherung auf den Namen Ihrer Mitarbeiter ab. Dieser direkte Vertragsabschluss ermöglicht einen umfassenden Gestaltungsspielraum, was Art und Umfang der Vorsorge angeht.
 
Bei der Direktversicherung ist es außerdem möglich, weitere Risiken abzusichern. So können beispielsweise Berufsunfähigkeit und Unfallfolgen mit in den Versicherungsschutz integriert werden. Auch eine umfassende Hinterbliebenenabsicherung ist möglich, insbesondere bei der Lebens- oder Unfallversicherung.
 
Weitere Varianten der betrieblichen Altersvorsorge sind unter anderem die Unterstützungskasse für gutverdienende Angestellte und die Pensionskasse. Auch diese Modelle haben individuelle Vorteile, insbesondere was die Steuer- und Abgabenbelastung angeht.

Wie fließen die Einzahlungen in die bAV?

Wie die zu zahlenden Beiträge in die betriebliche Altersvorsorge fließen, entscheiden Sie als Arbeitgeber im Einvernehmen mit Ihren Mitarbeitern. Grundsätzlich kann die bAV rein arbeitgeberfinanziert, rein arbeitnehmerfinanziert oder durch eine Mischung aus beidem aufgebaut werden.
 
Besonders relevant ist dabei die sogenannte Entgeltumwandlung. Hier verzichtet Ihr Mitarbeiter auf einen Teil seines Bruttolohns, beispielsweise 300 Euro. Auf diese 300 Euro müssen nun keine Steuern und Sozialabgaben mehr gezahlt werden, außerdem vermindert sich insgesamt die prozentuale Belastung auf das verbleibende Einkommen. Der einbehaltene Betrag wird nun in die betriebliche Altersvorsorge, etwa eine Direktversicherung, eingezahlt.
 
Viele Policen bieten außerdem die Möglichkeit der Einmaleinzahlung. Mitarbeiter können hiervon etwa Gebrauch machen, wenn sie einen größeren Teil ihres Urlaubs- oder Weihnachtsgelds direkt für die Altersvorsorge hernehmen möchten.
 
Zusätzlich lassen sich Direktverträge unabhängig vom Arbeitgeber fortführen. Auch bei einem Wechsel des Unternehmens oder einer Kündigung bzw. dem Wechsel in die Selbstständigkeit bleiben die aufgebauten Versorgungsansprüche voll bestehen. Die Beitragszahlung wird in einem solchen Fall einfach unkompliziert umgestellt, wobei AXA alle damit verbundenen Aufwendungen und Kosten übernimmt. Für Sie entsteht keine Mehrarbeit.

Was ist das Kapitalwahlrecht in der bAV

Die meisten Formen der betrieblichen Altersvorsorge für den Mittelstand beinhalten ein sogenanntes Kapitalwahlrecht. Damit kann der Mitarbeiter zwischen Rente und Einmalauszahlung wählen.
 
Die lebenslange Rente hat dabei den Vorteil der garantierten Absicherung auf Lebenszeit, möglicherweise auch verbunden mit einer Leistungsdynamik. Dank ihr passen wir die Leistungen Jahr für Jahr um einen frei wählbaren Prozentsatz an.
 
Auf der anderen Seite ermöglicht die einmalige Auszahlung die sofortige Verfügbarkeit der gesamten Geldsumme, etwa um eine bestehende Darlehensschuld zu tilgen oder andere Träume zu erfüllen. In jedem Fall kommen Arbeitnehmer mit den bAV-Lösungen der AXA in den Genuss zahlreicher, flexibel anpassbarer Leistungen.

Warum werden die betriebliche Sozialleistungen immer wichtiger?

Freiwillige Zusatzleistungen binden Mitarbeiter ans Unternehmen, erhöhen die Zufriedenheit und das Arbeitsklima im gesamten Betrieb.
 
Auf dem mittlerweile hart umkämpften Fachkräftemarkt wird es für Arbeitgeber immer wichtiger, sich mit kreativen Ideen von Mitbewerbern abzuheben. Das gilt einmal mehr für kleine und mittelständische Unternehmen, sogenannte KMUs. Soziale Leistungen über den gesetzlichen Mindeststandard hinaus sind hier ein gutes Mittel, bei dem Beschäftigte gleichzeitig flexibel bleiben. Denn viele Altersvorsorge-Modelle der AXA lassen sich bei einem Arbeitgeberwechsel einfach zum neuen Unternehmen mitnehmen.
 
Freiwillige Sozialleistungen verbessern insgesamt das Arbeitsklima und sorgen dafür, dass Mitarbeiter sich mehr wertgeschätzt fühlen. Gleichzeitig optimieren Sie auf diese Weise das Vertrauen Ihrer Beschäftigten in den Betrieb. Als umfangreiches Leistungspaket gestaltet, kann jeder die für sie passenden Optionen auswählen.

Weitere Informationen zur betrieblichen Altersversorgung

Produktflyer bAV Mitarbeiterbindung

Laden Sie sich hier den Flyer zum Thema "Mitarbeiterbindung in der bAV" herunter.

PDF-Download (5,6 MB)

Produktflyer für Arbeitgeber

Laden Sie sich hier eine Information zur Senkung der Fluktuationskosten durch bAV herunter.

PDF-Download (460 KB)

Kontaktieren Sie uns

Haben Sie Fragen zu unserer Agentur oder einem unserer Produkte? Dann kontaktieren Sie uns. Die Mitarbeiter der AXA Generalvertretung fair Finanzpartner oHG in Bremen sind gerne für Sie da.

AXA Generalvertretung fair Finanzpartner oHG
Borgfelder Heerstr. 38a
28357 Bremen
0421 278890
Termin vereinbaren
karte Wir freuen uns über Ihren Besuch.
AXA Generalvertretung fair Finanzpartner oHG
Borgfelder Heerstr. 38a
28357 Bremen
Nachricht senden 0421 278890 0421 2788999 Route planen

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag:
08:00 - 18:00 Uhr
Filialen & Team