Schließen
> VERMÖGENSWIRKSAME LEISTUNGEN

fair Finanzpartner oHG
Vermögenswirksame Leistungen

AXA Generalvertretung fair Finanzpartner oHG in Bremen - Vermögenswirksame Leistungen

Die Vermögenswirksame Leistungen (VL) haben historisch gesehen für Arbeitnehmer den Vorteil, sich eine langfristige Rücklage zu schaffen oder sich über diesen Weg die Grundlage für eine Eigenheimfinanzierung zu schaffen . Es handelt sich hierbei um eine freiwillige Leistungen des Arbeitgebers für Arbeitnehmer, Auszubildende, Beamte, Richter oder Soldaten, die auch im jeweiligen Tarifvertrag verankert sein kann, soweit es eine tarifliche Bindung des Arbeitgebers gibt. Die Leistungen können bis zu 40 Euro im Monat betragen. Denkbar ist neben dem allgemeinen Ansparen von Kapital z.B. zur Sanierung des Eigenheims auch in eine laufende Baufinanzierung einzutreten oder die vermögenswirksamen Leistungen in einen Ansparplan zu investieren, soweit dieser Ansparplan für VL-Sparen zugelassen und geeignet ist. Der Arbeitnehmer ist in der Regel frei mit der Entscheidung der Wahl der Anlage seiner vermögenswirksamen Anlagen, jedoch gibt es bei einigen Arbeitgebern festgeschriebene Verpflichtungen zur Verwendung der vermögenswirksamen Leistungen, so kann der Arbeitgeber z.B. verfügen, dass die vermögenswirksamen Leistungen lediglich in die betriebliche Altersversorgung zu investieren sind (bAV). Sollte der Arbeitnehmer aber frei sein, bekommt er eine Bestätigung über den Abschluss des vermögenswirksamen Vertrages von uns, den er dann umgehend an seinen Arbeitgeber abgeben kann um von den vermögenswirksamen Leistungen zeitnah profitieren zu können.

Ihre AXA Generalvertretung fair Finanzpartner oHG in Bremen erklärt Ihnen gerne, wie Sie besonders effektiv und zügig von den vermögenswirksamen Leistungen profitieren können.

In der Regel haben die Verträge für vermögenswirksame Leistungen eine Laufzeit von sieben Jahren, wobei bei den fondsgebundenen Anlagen sechs Jahre mindestens eingezahlt werden muss, im siebten Jahr der Vertrag dann ruht, um die Auszahlung am Ende des Jahres zu gewährleisten. Sobald der Vertrag die sieben Jahres Hürde genommen hat, also abgelaufen ist, steht Ihnen das Guthaben inklusive Verzinsung und staatlicher Zuschüsse, die unter verschiedenen Voraussetzungen für Sie gelten können komplett für Ihre persönlichen Wünsche oder zur Unterstützung Ihrer persönlichen Altersversorgung zur Verfügung. Bei Bausparverträgen gilt ein siebenjähriges Ansparziel, damit auch verbindlich eventuelle staatliche Zuschüsse auch wirklich dem Vertrag gutgeschrieben werden können. Bausparverträge, die unter diesen sieben Jahren gekündigt werden erhalten diese staatlichen Zuschüsse, z.B. Wohnungsbauprämie nicht. Diese Wohnungsbauprämie muss dann sogar zurückgezahlt werden. Die Wohnungsbauprämie ist allerdings an bestimmte Einkommensgrenzen des zu versteuernde Einkommens gebunden. Ebenso gilt dies für die Arbeitnehmersparzulage, die Sie unter bestimmten Voraussetzungen vom Staat erhalten. Besonders interessant ist diese Förderung für Familien mit Kindern oder Auszubildende, die klassisch, aufgrund der geringeren Einkommen durch die steuerlichen Freibeträge in den Genuss der Zulage kommen können. Hierzu genügt schon ein Blick in den letzten Steuerbescheid, hier können Sie die exakte Höhe des zu versteuernden Einkommens aus Ihrem letzten Steuerbescheid ersehen. Förderungen vom Staat gibt es für einen VL-Fondssparplan, einen Bausparvertrag oder auch zur Tilgung einer Baufinanzierung.

Hier nochmal die wichtigsten Punkte zusammengefasst

  • Die vermögensbildenden Maßnahmen sind durch den Arbeitgeber zusätzliche Zahlungen zum Gehalt, diese werden freiwillig erbracht oder aufgrund eines Tarifvertrages.
  • Es gilt ein steuerlicher Höchstbeitrag von 40 Euro, der auch im Tarifvertrag hinterlegt sein kann
  • Es besteht für Sie eine Auswahl an diversen Anlagemöglichkeiten für die vermögenswirksamen Leistungen wie z.B. Banksparpläne, Bausparverträge oder Fondssparpläne sowie die Möglichkeit einer vorzeitigen Tilgung Ihrer Baufinanzierung.
  • Sollten Ihre Einkommensgrenzen in dem Bereich liegen, die der Gesetzgeber für Förderungen, wie Arbeitnehmersparzulage oder Wohnungsbauprämien vorgesehen hat, so profitieren Sie von einer erheblichen Renditesteigerung.
  • Für den Fall, dass Ihr Arbeitgeber nicht die vollen 40 Euro an vermögenswirksamen Leistungen zahlen sollte, können Sie freiwillig bis zu dem Betrag von 40 Euro aus eigenem Einkommen aufstocken. Bitte denken Sie daran, dass auch dann für diesen Betrag die siebenjährige Schonfrist gilt.

Wie geht die Anlage in vermögenswirksamen Leistungen von statten?

  • Fragen Sie in der Personalabteilung Ihres Unternehmens nach, ob und in welcher Höhe die vermögenswirksamen Leistungen gezahlt werden. Bitte fragen Sie auch nach den freien Verwendungsmöglichkeiten, hier haben manche Arbeitgeber feste Vorstellungen.
  • Sie können ganz einfach über Ihre letzte Einkommenssteuererklärung herausfinden, ob die Arbeitnehmersparzulage oder die Wohnungsbauprämie für Sie in Frage kommt, damit erhöhen Sie die eigene Rendite Ihres Vertrages erheblich.
  • Machen Sie sich Gedanken über die für Sie optimale Anlageform der vermögenswirksamen Leistungen.

Die einzelnen Fördermöglichkeiten für vermögenswirksame Leistungen im Überblick

  • Über die vom Arbeitgeber gezahlten vermögenswirksamen Leistungen hinaus, gibt es nochmal die Möglichkeit vom Staat bis zu 20 % zu Ihrer eigenen Sparleistung hinzu zu bekommen.
  • Wenn der Arbeitgeber nach Arbeitsvertrag, Betriebsvereinbarung oder Tarifvertrag vorgeht, so sind bis zu 480 Euro VL vom Arbeitgeber möglich.
  • Auch das Finanzamt kann sich, bei entsprechender Einkommenshöhe mitt 9 % Arbeitnehmersparzulage auf max. 470 Euro pro Jahr auf die VL beteiligen.
  • Bei den vermögenswirksamen Leistungen sind 20 % jährliche Förderung auf ein Beteiligungssparen möglich, dies gilt für VL-Aktiensparen mit max. 400 Euro pro Jahr.
  • Sie können bei der Einhaltung entsprechender Einkommensgrenzen zusätzlich noch 8,8 % Wohnungsbauprämie auf die förderfähige jährliche Sparleistung eines Bausparvertrags erhalten, die bei Ledigen 512 Euro und bei Verheirateten 1024 Euro liegt.
  • Hier wollen wir Ihnen die Einkommensgrenzen (zu versteuerndes Einkommen) zur Erlangung der Arbeitnehmersparzulage liegen bei einem Bausparvertrag bei 17.900 EUR für Alleinstehende und 35.800 EUR für Verheiratete einmal aufzeigen, so können Sie ganz einfach mit Ihrem letzten Steuerbescheid überprüfen, ob eine Förderung für Sie in Frage kommt. Bei einem Beteiligungssparen (VL-Fonds) beträgt die Grenze 20000 Euro für Ledige und 40000 Euro für Verheiratete. Auch hier gilt die siebenjährige steuerliche Bindefrist, die immer zu beachten und einzuhalten ist.

Für die volle Ausnutzung der Wohnungsbauprämie ist darauf zu achten, dass das zu versteuernde Einkommen bei Alleinstehenden 25.600 EUR und bei Verheirateten 51.200 EUR nicht übersteigt. Zwei Dinge sind hier zusätzlich zu beachten, der zu Fördernde muss steuerpflichtig sein und im Sparjahr das 16. Lebensjahr vollendet haben. Eine Ausnahme gibt es allerdings für Vollwaisen, diese sind von dieser Regelung ausgenommen und können unabhängig davon eine Förderung erhalten.

Diese verschiedenen Anlageformen können für VL umgesetzt werden

  • Ein Banksparplan
  • Ein Bausparvertrag, auch laufende Bausparverträge können in der Tilgungsphase mit vermögenswirksamen Leistungen schneller getilgt werden
  • Die Einbeziehung in eine betriebliche Altersversorgung
  • Auch verschiedene Aktienfondssparpläne sind denkbar (VL-spezifische Fonds)
  • Eine kapitalbildende Lebensversicherung

Angebot anfordern

Wir von der AXA Generalvertretung fair Finanzpartner oHG in Bremen, Osterholz-Scharmbeck, Cuxhaven oder Oyten helfen Ihnen gerne dabei, den für Sie günstigsten Weg zur Erlangung aller steuerlichen Vorteile im Bereich der vermögenswirksamen Leistungen zu finden und umzusetzen.
  
Gemeinsam finden wir den für Sie passenden Weg der vermögenswirksamen Leistungen und unterstützen Sie auch nach Vertragsabschluss in der Korrespondenz mit Ihrem Arbeitgeber. Zögern Sie nicht, gestalten Sie noch heute Ihren finanziellen Vermögensaufbau, wir helfen Ihnen gerne dabei.

AXA Generalvertretung fair Finanzpartner oHG in Bremen
Borgfelder Heerstrasse 38a - 28357 Bremen
 0421 / 27 88 90
 info@fair-Finanzpartner.de

So erreichen Sie uns

AXA Generalvertretung
fair Finanzpartner oHG
Borgfelder Heerstr. 38a
28357 Bremen
0421 278890
Die eingegebene Adresse konnte nicht gefunden werden. Bitte überprüfen Sie Ihre Angaben. Die gewünschte Route konnte leider nicht berechnet werden.
AXA Generalvertretung
fair Finanzpartner oHG
Borgfelder Heerstr. 38a
28357 Bremen

0421 278890
fair.finanzpartner@axa.de

Unsere Öffnungszeiten
Montag bis Donnerstag:
08:30 - 12:00 Uhr
13:00 - 17:00 Uhr
Freitag:
08:30 - 14:00 Uhr

Besuchen Sie uns auch auf:
Schreiben Sie uns
Die Hinweise zum Datenschutz habe ich zur Kenntnis genommen.
Soweit das Formular besondere Kategorien personenbezogener Daten enthält – etwa Gesundheitsdaten – bin ich mit der Verarbeitung dieser durch die AXA Versicherung AG, Ihrer Agenturen und Ihrer Kooperationspartner zum Zwecke der Bearbeitung meiner Anfrage ausdrücklich einverstanden. Soweit ich besondere Kategorien personen-bezogener Daten dritter Personen wie z.B. meiner Kinder oder meines Ehepartners mitteile, willige ich ausdrücklich in deren Namen ein und bestätige, dass ich insofern zur Vertretung berechtigt bin.

captcha
© AXA Konzern AG, Köln. Alle Rechte vorbehalten.