Schließen
> UNTERSTÜTZUNGSKASSE

fair Finanzpartner oHG
Unterstützungskasse

AXA Generalvertretung fair Finanzpartner in Bremen – Unterstützungskasse

Es stellt sich häufig gerade für Inhaber eines mittelständischen oder auch von Großunternehmen die Frage, wie man Leistungsträger und Führungskräfte adäquat versorgt. Hier stellt eine Unterstützungskasse die ideale Aufbauversorgung dar, weil sie dank ihrer hohen staatlichen Förderung besonders große Versorgungslücken effektiv zu schließen vermag. Es handelt sich bei der Unterstützungskasse um eine rechtlich eigenständige Versorgungseinrichtung, die verschiedenste Leistungen der Alters-, Invaliden- und Hinterbliebenenversorgung beinhalten kannJe nach Gusto kann der Leistungsplan z.B. Renten- und Kapitalleistungen beinhalten, wobei der Arbeitgeber der Unterstützungskasse als Mitglied beitritt. Zwei Arten der Finanzierung gibt es bei der Unterstützungskasse, es kann durch eine Entgeltumwandlung oder durch den Arbeitgeber erfolgen. Hierbei schließt die Unterstützungskasse eine Rückdeckungsversicherung ab, damit die Versorgungsleistungen ausfinanziert werden können. Die AXA Generalertretung fair Finanzpartner oHG in Bremen hilft Ihnen gerne dabei, sich bei den unterschiedlichsten Finanzierungsformen zurecht zu finden. Hierbei geht es auch grundlegend um die steuerlichen Auswirkungen der Beiträge.
Gemeinsam mit der AXA Generalvertretung fair Finanzpartner oHG finden Sie das Optimum für Ihr Unternehmen und sichern sich so langfristig gute Mitarbeiter.

Die Vorteile für den Arbeitgeber

Die Vorteile für den Arbeitgeber | Fair Finanzpartner oHG
  • Eine fast unbegrenzte steuerfreie Beitragszahlung ist unter steuerlicher Betrachtung möglich, hier gibt es allerdings Beschränkungen bei der Höchstleistungen bei einer AG-Finanzierung

  • Unter gewissen Umständen sparen Sie Sozialversicherungsbeiträge, die bei einer Entgeltumwandlung bis 4 % der BBG zur gesetzlichen Rentenversicherung betragen würden.

  • Der Verwaltungsaufwand hält sich in überschaubaren Grenzen

  • Die Bilanzen werden nicht durch die Unterstützungskasse berührt.

  • Die Versorgungsrisiken werden relativ einfach und sicher ausgelagert

  • Es entsteht ein besonders hoher steuerlicher Effekt bei sehr hohen Gehältern, da die Höchststeuersätze merklich abgemildert werden können.

Die Vorteile für den Arbeitnehmer

Die Vorteile für den Arbeitnehmer | Fair Finanzpartner oHG
  • Unter Umständen Unbegrenzte steuerfreie Beitragszahlung möglich

  • Bei einer Entgeltumwandlung kann die Steuerersparnis – bis 4 % der BBG zur gesetzlichen Rentenversicherung betragen

  • Die Versteuerung der Versorgungsleistungen werden erst bei Auszahlung versteuert, hier gilt die günstigere Fünftelungsregel!!!!

  • Hoher Schutz bei Insolvenz des Arbeitgebers, dann zahlt die Unterstützungskasse und der Pensions-Sicherungs-Verein (PSVaG)

  • Eine komplette Auszahlung der Ablaufleistung ist möglich, dies bietet sich z.B. an, wenn die Lebenserwartung durch z.B. Krankheit stark vermindert ist.
    - Ebenso ist eine lebenslanger Altersrente möglich

  • Optional gibt es die Möglichkeit Hinterbliebenen- und Berufsunfähigkeitsleistungen einzuschliessen.

  • Bei Beendigung des Arbeitsverhältnisses übernimmt der neue Arbeitgeber den Versorgungsanspruch

  • Die Fortsetzung der Versorgung ist dann beitragsfrei möglich

Wir stellen die Versorgungsformen vor

Bei der Unterstützungskasse handelt es sich nicht um einen versicherungsförmigen Durchführungsweg der bAV. Es können Kapital- und Rentenleistungen abgeschlossen werden. Hinzu können Berufsunfähigkeits- und / oder Hinterbliebenenleistungen zugesagt werden, um die elementaren demografischen Risiken abzusichern.

Die steuerliche Behandlung der Beitragszahlungen beim Arbeitgeber und Mitarbeiter

Die Beiträge zur rückgedeckten Unterstützungskasse, sowie das zu zahlende Verwaltungshonorar können als Betriebsausgaben abgezogen werden und müssen nicht bilanziert werden. Der Mitarbeiter hingegen kann die Beiträge für eine rückgedeckte Unterstützungskasse als Entgeltumwandlung unbegrenzt steuerfrei einzahlen.

Die sozialversicherungsrechtliche Behandlung der Beitragszahlungen beim Arbeitgeber und Mitarbeiter

Für die Beiträge gilt eine Sozialabgabenfreiheit, wenn sie zusätzlich zum Gehalt des Arbeitnehmers finanziert werden. Handelt es sich dabei um die Form einer Entgeltumwandlung und liegt das Einkommen innerhalb der Bemessungsgrenzen, sind die Beiträge für ihn und den Arbeitgeber bis zu 4 % der Beitragsbemessungsgrenze der gesetzlichen Rentenversicherung West sozialversicherungsfrei.

Die steuerliche Behandlung der Leistungen

Die Beiträge zur Unterstützungskasse sind in der Anwartschaftsphase steuerfrei, die Leistungen aus der rückgedeckten Unterstützungskasse müssen dann aber in der Leistungsphase als „Einkünfte aus nichtselbständiger Arbeit“ voll versteuert werden. Aufgrund steuerlicher Sonderbedingungen besteht bis zur Vollendung des 64. Lebensjahres die Möglichkeit eines Versorgungsfreibetrags, der bis zum Jahr 2040- schrittweise auf 0 EUR abgesenkt werden wird.

Die sozialversicherungsrechtliche Behandlung der Leistungen

Für alle Mitarbeiter, die gesetzlich und freiwillig in der gesetzlichen Krankenversicherung versichert sind gilt, dass Renten- und Kapitalleistungen der betrieblichen Altersversorgung der nachgelagerten Kranken- sowie der Pflegeversicherungspflicht unterliegen. Arbeitgeber können sich nicht an der Beitragszahlung beteiligen, so dass der dann aber verminderte Kranken- und Pflegebeitrag zu 100 % vom Arbeitnehmer getragen werden muss.

Welche Zusatzkosten für die Einrichtung der Unterstützungskassenversorgung gibt es?

Ein Verwaltungsaufwand für den Arbeitgeber ist minimal, denn die Unterstützungskasse übernimmt gegen eine Gebühr die meisten Verwaltungsaufgaben. Der Pensions-Sicherungs-Verein aG (PSV) springt bei Insolvenz des Trägerunternehmens bei unverfallbaren Anwartschaften und laufenden Renten der Unterstützungskasse ein. Allerdings muss ein PSV-Beitrag, der sich im Promillebereich bewegt einmal jährlich entrichtet werden. Dieser richtet sich nach dem Absicherungsumfang und wird auch jährlich neu ermittelt.

Fordern Sie jetzt Ihre individuelle Beratung an

Die AXA Generalvertretung fair Finanzpartner oHG in Bremen steht für Verlässlichkeitt und Beratungskompetenz. Wir verstehen uns seit mehr als 20 Jahren als Ihr Partner, der Sie gerne, auch deutschlandweit unterstützt.Wir beraten Sie gerne mit unserem Expertenteam zu diversen Versicherungsthemen oder erstellen mit Ihnen zusammen maßgeschneiderte Versicherungslösungen. Nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf. Vereinbaren Sie gerne einen Termin mit uns, persönlich und direkt..

AXA Generalvertretung fair Finanzpartner oHG
Borgfelder Heerstr. 38a - 28357 Bremen
 0421 / 278890
 jens.walter-sentker@axa.de

So erreichen Sie uns

AXA Generalvertretung
fair Finanzpartner oHG
Borgfelder Heerstr. 38a
28357 Bremen
0421 278890
Die eingegebene Adresse konnte nicht gefunden werden. Bitte überprüfen Sie Ihre Angaben. Die gewünschte Route konnte leider nicht berechnet werden.
AXA Generalvertretung
fair Finanzpartner oHG
Borgfelder Heerstr. 38a
28357 Bremen

0421 278890
fair.finanzpartner@axa.de

Unsere Öffnungszeiten
Montag bis Donnerstag:
08:30 - 12:00 Uhr
13:00 - 17:00 Uhr
Freitag:
08:30 - 14:00 Uhr

Besuchen Sie uns auch auf:
Schreiben Sie uns
Die Hinweise zum Datenschutz habe ich zur Kenntnis genommen.
Soweit das Formular besondere Kategorien personenbezogener Daten enthält – etwa Gesundheitsdaten – bin ich mit der Verarbeitung dieser durch die AXA Versicherung AG, Ihrer Agenturen und Ihrer Kooperationspartner zum Zwecke der Bearbeitung meiner Anfrage ausdrücklich einverstanden. Soweit ich besondere Kategorien personen-bezogener Daten dritter Personen wie z.B. meiner Kinder oder meines Ehepartners mitteile, willige ich ausdrücklich in deren Namen ein und bestätige, dass ich insofern zur Vertretung berechtigt bin.

captcha
© AXA Konzern AG, Köln. Alle Rechte vorbehalten.